Crowdfunding – Erlebnisse für Kinder

Heute beginnt das Zehntfest… eigentlich.

Ebenso wie alle anderen lieb gewonnenen Veranstaltungen, muss es
schweren Herzens ausfallen. Die letzten Monate waren besonders
schwer und unsere Diakonin Judith Schoppe hatte viel Mühe, ihre
neuen Kontakte trotz aller Beschränkungen zu halten.
Wir haben versucht, mit ihr gemeinsam, mit kleinen Aktionen für
Familien und Senioren präsent zu bleiben. Unsere normalerweise aus
großen Veranstaltungen gewonnenen Einnahmen, die zur Finanzierung
der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen dienen, sind aber leider
ausgefallen.
Die Energiewerke Isernhagen haben extra für dieses typische
Fördervereinsproblem eine besondere crowdfunding-Aktion ins Leben
gerufen: Für jede Spende ab 10 Euro legen die Energiewerke noch 10
Euro oben drauf.

Für JuKi eine tolle Möglichkeit, Geld für die Kinder zu generieren.
Sollten wir unser hierbei gesetztes Spenden-Ziel von 2.000,00 Euro
mit der Aktion erreichen können, erhalten wir den gesamten Betrag.
Ansonsten wird das Geld direkt an die Spender zurückgegeben.
Nun heißt es also, möglichst viele Menschen zu erreichen, die bereit
sind, Juki bei dieser Aktion zu unterstützen. Damit wir auch die
nächsten Jahre wieder kirchliche Arbeit für und mit den jüngsten
Gemeindemitgliedern anbieten können.

Wir möchten Sie und Euch also neben der eigenen Unterstützung
darum bitten, unsere Aktion weiterzutragen und vielleicht auch Leute,
die bisher mit JuKi als Verein noch nichts zu tun haben, ins Boot zu
holen.
Unter diesem Link finden Sie unser crowdfunding-Projekt sowie ein
kleines Video über JuKi:

www.kommunales-crowdfunding.de/jukiev

Wir freuen uns natürlich ebenso über direkte Spenden auf unser
bekanntes Konto – den 10 Euro-Bonus der Energiewerke können wir
jedoch nur über die Projekt-Seite direkt erhalten.

Vielen Dank für Ihre und Eure Hilfe

Euer JuKi-Vorstand

 

“Anderen ein Lächeln schenken”

Hallo liebe Kinder und Eltern,
nach 10 Tagen zu Hause ist hoffentlich noch niemanden die Decke auf den Kopf gefallen und alle wissen sich noch zu beschäftigen. Damit das auch so bleibt haben wir eine Bitte an alle:
Im Moment wollen wir ja direkte soziale Kontakte vermeiden. Während wir uns mit allerlei Dingen die Zeit vertreiben können sind die älteren Mitmenschen sehr auf sich allein gestellt. Viele haben niemanden mehr, der sie anrufen oder ihnen schreiben kann, Besuche können sie gerade nicht empfangen und rausgehen sollen sie am besten auch nicht. Nach dem Motto GEMEINSAM UND NICHT EINSAM möchten wir ihnen einen kleinen Lichtblick geben und eine Freude machen:
Bitte malt Bilder, bastelt eine Kleinigkeit (z.B. ein Fensterbild) oder denkt Euch etwas anderes tolles aus! Die Größeren können auch gern einen Brief schreiben… Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt.
Packt die Sachen in einen Briefumschlag und steckt sie in den nächsten Tagen in den Briefkasten am Gemeindehaus (Pfarrhaus). Der Briefkasten dort wird täglich geleert. Mit Hilfe unserer Diakonin sorgen wir dafür, dass die Sachen bei denen ankommen, die eine Aufmunterung dringend brauchen.
Wir sind schon gespannt, was Ihr so Schönes macht und werden die Sachen gern hier zeigen.
Bis bald, passt auf Euch auf und bleibt gesund…

Eure JuKis